Alle Beiträge von admin

Generalversammlung wählt neuen Oberst

Bei der Generalversammlung am Samstag, den 7. März 2015 wurden Matthias Winkler zum neuen Oberst und Marc Hoffmann zum neuen Kassierer gewählt. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen den beiden alles Gute für Ihre neue verantwortliche Tätigkeit im Vorstand der Schützenbruderschaft. Den bisherigen, langjährigen Amtsinhabern Karl Deimen und Norbert Schröder, die von der Versammlung mit stehenden Ovationen  bedacht wurden gilt unser besonderer Dank.  Zur Überraschung kamen zum offiziellen Ende der Veranstaltung zahlreiche Abordnungen befreundeter Vereine und auch die Vorstandsfrauen und Ehefrauen ließen es sich nicht nehmen, die Beiden zu verabschieden und Matthias und Marc zu ihrer Wahl zu gratulieren.
P1000969Foto li. Marc Hoffmann, re. Matthias Winkler

 

 

 

Guten Rutsch!

Liebe Schützen, Voßwinkeler und Freunde,

ein Jahr mit Höhen und Tiefen, aber auch voller Überraschungen geht zu Ende. Wir wünschen für uns alle Glück, Gesundheit und Zufriedenheit im neuen Jahr, wohl wissend,  dass es Rückschläge, Krankheit oder Enttäuschungen für den ein oder anderen von uns bereit halten wird. Deshalb wünschen wir uns allen ganz besonders viel Kraft und Geduld auch alles das zu bewältigen, was das kommende Jahr uns bringen wird, in der Hoffnung, dass die vergnüglichen und glücklichen Stunden im Kreise von Familie und Freunden überwiegen und auch in diesem Jahr für viel Freude und heitere Stunden sorgen werden.  Auch wir Schützen möchten mit unseren Veranstaltungen ein Stück dazu beitragen, dass wir häufig in fröhlicher und ausgelassener Stimmung zusammenkommen, gemeinsam feiern und das Leben genießen.  In diesem Sinne wünschen wir euch einen „guten Rutsch“ und lasst es ordentlich krachen.

Euer Vorstand

Frohe Weihnachten

kugelbaumDer Vorstand der Schützenbruderschaft St. Johannes Voßwinkel wünscht allen Mitgliedern mit ihren Familien, allen Voßwinkelern und Freunden ein frohes und glückliches Weihnachtsfest. Wir hoffen, ihr verbringt ein paar ruhige und schöne Tage im Kreis eurer Familien und Freunde.

Wir wünschen allen einen schönen Nikolaustag.

Weihnachtsmann-Bild1202

Morgen ist Nikolaus. Viele Kinder haben heute Abend schon ihre Stiefel rausgestellt. Unsere Vorstandsmitglieder haben auch ihre Stiefel aus dem Keller geholt, aber die Arbeitsstiefel. Denn trotz Nikolaus müssen sie morgen raus. Ab 10:00 Uhr gibt es einen Arbeitseinsatz an der Schützenhalle: Die Dachrinnen müssen vom Herbstlaub befreit werden. Wir wünschen euch und euren Familien einen schönen Nikolaustag und eine schöne Adventszeit.

Dagmar und Klaus Rickenbrock neues Königspaar

Voßwinkel hat einen neuen Schützenkönig. Nach einem kurzweiligen Schießen stand am Montag morgen gegen 10:15 Uhr der neue König fest. Klaus Rickenbrock holte  Vogel „Jogi“ mit  dem 148. Schuß von der Stange. Seine Frau Dagmar gehörte zu den ersten Gratulanten und nahm das Amt der Königin gerne an.
IMG_3799

Bild: Dagmar u. Klaus Rickenbrock nehmen erste Gratulationen unter der Vogelstange entgegen.

In dem spannenden ca. 45 minütigen dauernden Kampf um die Krone gab Oberst Karl Deimen den vorletzten Schuß ab und wurde so Vize-König der Bruderschaft.

Parallel fand der Wettbewerb um den Titel des Kinderkönigs statt. Die zahlreichen Bewerber lieferten sich auch hier einen spannenden Wettkampf.  Marcel Spelsberg (8) ging als Sieger aus dem Schießen hervor und konnte so die Königswürde erringen.  Als Königin wählte er seine Mitschülerin Emilia von Ketteler.
IMG_3825Bild: Die neuen Majestäten vereint, bei der Abholung der Königin auf dem Schulhof.

Beim Rückmarsch von der Vogelstange zur Schützenhalle gab es noch eine besondere Überraschung. Fleißige Helfer des Orga-Teams verteilten binnen weniger Minuten 750 T-Shirts mit den gezeichneten Konterfeis von Oberst Karl Deimen und Kassierer Norbert Schröder an die Besucher des Schützenfestes, ohne dass die Beiden davon etwas mitbekamen. Beide stellen bei der nächsten GeneralversamFoto1mlung Ihre Ämter zur Verfügung. So wird dieses Jahr ihre „Abschiedstournee“ und so hat es Matthias Winkler auf der Bühne der Schützenhalle treffend formuliert: „Zu einer Abschiedstour gehört auch ein Tour T-Shirt.“ Sichtlich gerührt und überrascht freuten sie sich über die Aktion,  und forderten das Schützenvolk getreu dem Motto auf, „die Halle zu rocken“. Was dann auch in bewährter Weise von den Voßwinklern und Gästen in die Tat umgesetzt wurde.
IMG_3831IMG_3832


Bilder: Vorder- u. Rückseite des T-Shirts

Wir bedanken uns bei des Sponsoren und Organisatoren, die diese Aktion möglich gemacht haben. Wir gratulieren den neuen Majestäten und wünschen ihnen und ihrem jeweiligen Hofstaat ein wunderschönes Jahr. Das Gleiche wünschen wir Norbert und Karl auf Ihrer Abschiedstour.

Der Vorstand

Grußwort von Oberst Karl Deimen

Liebe Schützenbrüder,
liebe Bürgerinnen und Bürger von Voßwinkel,
verehrte Gäste!

Zu unserem diesjährigen Schützenfest, welches wir von Samstag, den 21. Juni bis Montag, den 23. Juni 2014 feiern, lade ich Sie im Namen der Schützenbruderschaft St. Johannes Voßwinkel herzlich ein.

Auch das diesjährige Schützenfest soll unter dem Leitwort der Schützen „Glaube, Sitte, Heimat“ stehen. Alle Festvorbereitungen sind abgeschlossen, um drei schöne Festtage in Freude und Geselligkeit zu verleben. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen aktiven Schützen und Helfern, ohne deren tatkräftige Mithilfe die Feier des Schützenfestes nicht möglich wäre.

Eine besondere Einladung geht auch in diesem Jahr wieder an die Jugend, gemeinsam mit uns zu feiern, aber auch insbesondere aktiv am Festablauf teilzunehmen.

So bietet unser Schützenfest auch in diesem Jahr sicher wieder die Gelegenheit, mit Freunden, Bekannten und Neubürgern unbeschwert zu feiern, den Alltagsstress für einige Stunden zu vergessen und Gemeinsinn zu zeigen, der in der heutigen Zeit sicherlich häufig zu kurz kommt.

Die Schützenbruderschaft St. Johannes Voßwinkel würde sich freuen, wenn alle Bürger von Voßwinkel durch das Beflaggen ihrer Häuser unserem Schützenfest einen festlichen Rahmen verleihen.

Unser scheidendes Königspaar Carsten und Rita Burgmann nebst Hofstaat, das Jungschützenkönigspaar Lennart Stecken und Christina Kugel sowie das Kinderkönigspaar Jonas Honisch und Celine Stecken mit ihrem Hofstaat, haben während ihrer Regentschaft die Schützenbruderschaft großartig repräsentiert und auch in diesem Jahr einen wahrhaft königlichen Glanz ausgestrahlt. Hierfür bedanken wir uns auf das Herzlichste.

Das diesjährige Grußwort möchte ich zu dem zum Anlass nehmen, mich hiermit offiziell und ganz persönlich von der „Schützenfestgemeinde“ als Oberst zu verabschieden. Nach einer 33jährigen Vorstandstätigkeit, davon 18 Jahre als Oberst und 1. Vorsitzender, werde ich auf der nächsten Generalversammlung, Anfang 2015, nicht mehr für eine Wiederwahl in den aktiven Vorstand kandidieren.

Es war eine sehr schöne Zeit, die ich nicht missen möchte, aber ein Sprichwort sagt „Man soll dann aufhören, wenn es am schönsten ist“.

Zu guter Letzt möchte ich keinesfalls versäumen, uns, allen Teilnehmern und Gästen, schöne, frohe und unbeschwerte Festtage zu wünschen. Ich würde mich freuen, Sie beim Hochfest der Schützenbruderschaft an allen Tagen begrüßen zu dürfen.

Karl Deimen
(Oberst und 1. Vorsitzender)

Festverlauf 21. – 23. Juni 2014

Samstag, 21. Juni 2014 (kein Freibier)
16:00 Uhr Antreten der einzelnen Kompanien
17:15 Uhr Antreten auf dem Festplatz
17:45 Uhr Abmarsch zum Schützenhochamt
18:00 Uhr Schützenhochamt in der St. Urbanuskirche Pfarrkirche,
anschließend Kranzniederlegung an der Kirche,
Begrüßung in der Schützenhalle
20:00 Uhr Großer Schützenball

Sonntag, 22. Juni 2014 (mit Freibier)
07:00 Uhr Reveille mit Ständchen für die Jubilare
14:00 Uhr Antreten auf dem Festplatz
14:15 Uhr Festzug und Abholen der Königspaare
16:00 Uhr Ehrungen
ca. 18:00 Uhr Kindertanz, Königstanz, Sauerländer Quadrille
20:00 Uhr Großer Schützenball

Montag, 23. Juni 2014 (mit Freibier)
08:30 Uhr Abmarsch zum Vogelschießen, anschließend
(nach Einmarsch in die Schützenhalle)
Proklamation des neuen Königs
ca. 11:00 Uhr Abholung und Vorstellung der neuen Königin
16:00 Uhr Festzug und Abholen der neuen Königspaare
18:00 Uhr Kindertanz, Königstanz, Sauerländer Quadrille
20:00 Uhr Großer Schützenball

Festmusik
Musikverein Herdringen e.V.
Spielmannszug Voßwinkel 1929 e.V.

Jungschützenfest – Ein Rückblick auf ein gelungenes Fest.

Sebastian Deimen ist neuer Jungschützenkönig in Voßwinkel

Es war ein Wochenende voller Ereignisse. So feierte am Freitag die katholische Frauengemeinschaft Deutschland – kurz kfd – ihren 80. Geburtstag bis in den späten Abend in der großen Schützenhalle und zeitgleich starteten die Aufbauarbeiten im kleineren Teil der Halle für das erste Fest der Voßwinkeler Schützen. Und bereits am Freitag wurde unter den anwesenden kfd-(Groß-)Müttern gerätselt, wer denn in diesem Jahr die Jungschützen regieren wird?
Das Wetter der vergangenen Tage ließ die jungen Schützen noch ein wenig bangen, so steht das Fest doch bereits im zweiten Jahr unter dem Motto „Beach-Party“. Aber wie so oft schon ist der Wettergott dann doch auf Seiten der Voßwinkeler und so startete der Samstagabend bei strahlendem Sonnenschein. „Wir können grundsätzlich eine positive Resonanz ziehen“ so Marco – Chef von Straße – Hauschulte. „Der Samstagabend war mit ca. 300 Gästen gut besucht und wir haben bis 02:30 Uhr gefeiert. Jedoch hat das Pokalfinale zwischen dem BVB und Bayern München unserer Meinung nach für ein wenig Einbußen gesorgt. Vielleicht hätte sich so mancher Gast ein anderes Ergebnis gewünscht, was sich vielleicht auch positiver auf den Umsatz ausgewirkt hätte. Man weiß es nicht genau. Hoffen wir, dass König Fußball bei der WM auf unserer Seite ist.“
Am Sonntagmorgen zum Vogelschießen wagten es zunächst so gut wie fast alle anwesenden jungen Männer auf die Glühbirnen, die den Vogel halten, zu schießen. Viele waren wirklich Treffsicher und so standen letztendlich für die letzten Birnen Sebastian Deimen, Daniel Kohl, Pascal Filthaut und Thorsten Peithner in der Reihe um die Jungschützenkönigswürde. Nach gut 15 Minuten wurde der spannende Kampf mit dem Treffen der Letzten der insgesamt 16 Birnen beendet und Sebastian Deimen ist neuer König der Jungschützen Voßwinkel. „Ich habe es jetzt das vierte Mal in Folge versucht, endlich hat es geklappt“ strahlt er überglücklich mit der Sonne um die Wette und reißt die Arme zur Siegerpose in die Höhe. Die Menge stimmt sogleich ein „Basti D.“ an und feiert den neuen König. Auf die Frage, ob er es auch noch ein weiteres Mal im kommenden Jahr versucht hätte antwortete der 20-jährige Elektroniker, dass nun mal auch immer ein bisschen Glück dazu gehört, wer nun an der Reihe ist. Aber wahrscheinlich wären bei ihm doch alle guten Dinge „5 Versuche“ geworden. Hätte es dann noch immer nicht geklappt, so hätten ihm die Jungschützen feierlich die „Vize-Nadel“ überreicht. Aber daran ist nun nicht mehr zu denken. Sebastian hatte seine Treffsicherheit bereits beim Schießen um den „großen“ Vogel im vergangen Jahr unter Beweis gestellt. Der amtierende Schützenkönig Carsten Burgmann wurde von ihm bei seinem Vorhaben unterstützt, so musste es dieses Jahr bei den Jungschützen einfach klappen. Seit 2005 spielt Sebastian „Ella“ Deimen im Musikverein Voßwinkel Trompete. Mit diesem Hobby verbinden ihn die Schützenfeste in den Regionen ohnehin und nun setzt er dem Ganzen als Jungschützenkönig die Krone auf. Für das kommende Fest im Juni lässt er es sich somit auch nicht nehmen mit seinen Kollegen aus dem Musikverein auf die Tische zu steigen und den legendären Montagmorgen in der Schützenhalle zu feiern. „Der Musikverein ist schon meine Leidenschaft“, so Sebastian „Nachdem Hubertus Jochheim hörte, dass ich neuer Jungschützenkönig geworden bin, hat er die Truppe zusammen gerufen und sie haben mir unter den Linden ein Ständchen gespielt. Obendrein habe ich sogar beim Spielmannszug dirigiert – es war einfach nur toll.“ Der Sonntag war mit seinen ca. 120 Gästen ebenfalls ein gut besuchter Festtag, der Vorstand der Jungschützen zeigte sich zufrieden. Und in einem, da sind sich alle einig: Jungschützenkönig und Vorstand freuen sich auf bevorstehende Schützenjahr mit den vielen Festen die sie zusammen mit dem Schützenverein besuchen werden.